Montag, den 05. September 2022

Gastrobranche – flexibel durch Krisenzeiten

Pandemie. Inflation. Personalmangel. Zeit der Unsicherheit. Die aktuellen Krisenzeiten treffen die Gastrobranche mit Wucht. Über Herausforderungen und praktische Lösungen für die Betriebe. 

Gastrobranche DBL Mietberufskleidung

Aktuelle Situation 

Der Betrieb muss auch in Krisenzeiten weiterlaufen – und der gute und hygienische Auftritt des Teams bleibt ein Muss.  Restaurants, die durch Lockdowns bereits in der Pandemie Einbußen hatten, agieren verhalten. Auch bei Ausstattung und Einkleidung des Teams. Andere hingegen investieren wieder. Verstärkt hat sich die Nachfrage nach einheitlicher, hygienisch gepflegter Kleidung – vor allem in Großküchen und im Care Bereich. 

Hygiene sichern 

Sicherheit zeigt Wirkung. Mit einer Dienstleistung wie die regionalen DBL Partner sie bieten, können sich die Betriebe auf hygienisch einwandfreie Kleidung verlassen. Die erfolgt in zertifizierten Waschverfahren für Wäsche aus Lebensmittelbetrieben nach EN 14065. Diese Dienstleistung wird auch vom Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure (BVLK) empfohlen.  

Mitarbeiter wertschätzen 

Personalmangel ist aktuell ein großes Problem. Als Wertschätzung wird hier u.a. gesehen, wer seinem Team moderne und sauber gepflegte Kleidung stellt. So müssen die Mitarbeiter ihre Arbeitskleidung nicht selbst zu Hause waschen. Zudem sollte die Kleidung in Design, Passform, Material und Auswahl überzeugen. Ein zusätzliches Argument bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung.  

Budgetorientierte Lösungen wahrnehmen 

Mehr denn je müssen die Betriebe auf ihr Budget achten.  Moderne Mix-&-Match-Konzepte – wie die DBL sie bietet – lassen sich modular aufbauen. Hier können Basisteile kostenoptimiert mit Premiumkollektionen kombiniert und erweitert werden. Das bringt Flexibilität und Abwechslung. Auch das CI des Gastrobetriebes lässt sich damit mühelos unterstreichen. 

Auf Nachhaltigkeit achten 

Diese bleibt wichtig, die Nachfrage ist da! Gut: Die DBL bietet nicht nur Premiumlinien, die fair produziert sind – auch Basiskollektionen wie etwa Concept können mithalten. Dazu passt ein nachhaltiges Mietkonzept, bei dem die Kleidung sehr gepflegt, repariert und lange im Einsatz ist.  

Fazit: Die DBL verschafft ihren Kunden nicht nur verlässlich hygienische Berufskleidung – sie bietet auch flexible und fair produzierte Bekleidungslösungen, die sich budgetorientiert zusammenstellen lassen. Damit unterstützt sie die Branche in schwierigen Zeiten. 

Was Sie auch interessieren könnte

Daniela Edelmann

Daniela Edelmann

Leiterin Marketing & Kommunikation
tel: +49 2131 12566 23

Tanja Thaller

Tanja Thaller

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückrufformular

Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Daten ein.

Service-Mail


Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns:

info[at]dbl.de